Leseliste

Was ich in letzter Zeit gelesen habe (ganz oder teilweise):

Daniel, Ute (2020): Postheroische Demokratiegeschichte. Hamburg: Hamburger Edition HIS (kleine reihe – kurze Interventionen zu aktuellen Themen).

Koppetsch, Cornelia (2019): Die Gesellschaft des Zorns. Rechtspopulismus im globalen Zeitalter. Bielefeld: transcript (X-Texte zu Kultur und Gesellschaft).

Meckel, Miriam (2013): Wir verschwinden. Der Mensch im digitalen Zeitalter. Zürich, Berlin: Kein & Aber (Intelligent leben, 3).

Pörksen, Bernhard (2018): Die große Gereiztheit. Wege aus der kollektiven Erregung. München: Carl Hanser.

Rosa, Hartmut (2020): Unverfügbarkeit. Berlin: Suhrkamp (Suhrkamp Taschenbuch, 5100).

Stelling, Anke (2019): Schäfchen im Trockenen. Berlin: speak low.

Welzer, Harald (2019): Alles könnte anders sein. Eine Gesellschaftsutopie für freie Menschen. Frankfurt am Main: S. Fischer.

Zinn, Howard (2015): A people’s history of the United States. 1492-present. London: Routledge.

Was ich noch lesen will:

Arendt, Hannah (1970): Macht und Gewalt. München: Piper

Bergande, Wolfram (Hg.) (2017): Kreative Zerstörung. Über Macht und Ohnmacht des Destruktiven in den Künsten. Wien, Berlin: Turia + Kant.

Blakeley, Grace (2021): STOLEN – So retten wir die Welt vor dem Finanzkapitalismus. Berlin: Brumaire Verlag.

Bogner, Alexander (2021): Die Epistemisierung des Politischen. Wie die Macht des Wissens die Demokratie gefährdet. Ditzingen, Stuttgart: Reclam.

Bourdieu, Pierre (2016): Die feinen Unterschiede. Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft. Frankfurt am Main: Suhrkamp (Suhrkamp-Taschenbuch Wissenschaft, 658).

Chapoutot, Johann (2021): Gehorsam macht frei. Eine kurze Geschichte des Managements – von Hitler bis heute. Berlin: Ullstein.

Daub, Adrian (2020): Was das Valley denken nennt. Über die Ideologie der Techbranche. Berlin: Suhrkamp Verlag.

Elias, Norbert (2017): Über die Zeit. Frankfurt am Main: Suhrkamp (Suhrkamp-Taschenbuch Wissenschaft, 756).

Friedrichs, Julia (2021): Working Class. Warum wir Arbeit brauchen, von der wir leben können. Berlin, München: Berlin Verlag.

Foucault, Michel (1981): Wahnsinn und Gesellschaft. Eine Geschichte des Wahns im Zeitalter der Vernunft. Frankfurt am Main: Suhrkamp (Suhrkamp-Taschenbuch Wissenschaft, 39).

Gehrlach, Andreas (2020): Das verschachtelte Ich. Individualräume des Eigentums. Erste Auflage. Berlin: Matthes & Seitz (Fröhliche Wissenschaft, 164).

Gelfand, Michele (2018): Rule makers, rule breakers. How tight and loose cultures wire our world. Unter Mitarbeit von Katherine Fenton. Unabridged. New York: Simon & Schuster.

Gracián, Baltasar (2021): Handorakel und Kunst der Weltklugheit. Ditzingen: Reclam, Philipp (Reclams Universal-Bibliothek, 14195).

Greiner, Bernd (2020): Henry Kissinger – Wächter des Imperiums. Eine Biographie. München: C.H. Beck.

Habermas, Jürgen (1971): Strukturwandel der Öffentlichkeit. Untersuchungen zu einer Kategorie der bürgerlichen Gesellschaft. Zugl.: Marburg, Univ., Habil.-Schr., 1961. Neuwied: Luchterhand (Sammlung Luchterhand, 25).

Hirn, Wolfgang (2020): Shenzhen. Die Weltwirtschaft von morgen. München: Abod.

Hüter, Michael (2018): Kindheit 6.7. Ein Manifest. Leipzig: Edition Liberi & Mundo.

Klein, Naomi (2009): Die Schock-Strategie. Der Aufstieg des Katastrophen-Kapitalismus. Frankfurt am Main: Fischer-Taschenbuch-Verl. (Fischer, 17407).

Krüger, Uwe (2016): Mainstream. Warum wir den Medien nicht mehr trauen. München: C.H. Beck.

MacGillis, Alec (2021): Ausgeliefert. Amerika im Griff von Amazon. Frankfurt am Main: S. Fischer.

Piketty, Thomas (2014): Das Kapital im 21. Jahrhundert. München: Beck.

Popper, Karl R. (1992): Die offene Gesellschaft und ihre Feinde. Tübingen: Mohr (UTB für Wissenschaft Uni-Taschenbücher, 1724).

Roose, Kevin; Chamberlain, Mike (2021): Futureproof. 9 rules for humans in the age of automation. New York: Random House.

Schweblin, Samanta (2020): Hundert Augen. Berlin: Suhrkamp Verlag.

Stahl, Enno; Kock, Klaus; Palm, Hanneliese; Solty, Ingar (2020): Literatur in der Neuen Klassengesellschaft. Boston: BRILL (Literatur Und Ökonomie, 2).

Vogl, Joseph (2021): Kapital und Ressentiment. Eine kurze Theorie der Gegenwart. München: C.H.Beck.

Weiss, Peter (2016): Die Ästhetik des Widerstands. Roman. Berlin: Suhrkamp (Werke, 3. Band).